„forscha“ Messe

„forscha“ Messe – Da ist doch ein Rechtschreibfehler drin?“

Das dachten sich zumindest die Kinder der Klassen 3b, 4c und 4d, die sich am Freitag, den 24. Juni auf den Weg nach München zur Theresienwiese machten.
Bei der „forscha“ Messe geht es um spannende Experimente aus Wissenschaft und Forschung.

Dort angekommen bewegten wir uns in Kleingruppen übers Messegelände und konnten so einiges bestaunen: VR Brillen, einen 3D Drucker, Laser, Zitronenbatterien, Wissenschaftler vom Teilchenbeschleuniger und vieles mehr.

Bleistifte, Radiergummi, Taschen und sogar Wasserbälle durften wir dabei mit nach Hause nehmen und die zwei Stunden auf der Messe vergingen viel zu schnell.

Die Wissenschaftler von morgen waren sich jedenfalls einig – das war ein aufregender Tag!

X