Hurra, endlich Schulkind!

Ganz aufgeregt und mit großen, bunten Schultüten bestückt, betraten 90 Erstklässler mit ihren Eltern am 14. September den Pausenhof.

Coronabedingt wurde die Einschulungsfeier zeitversetzt nach Klassen im Pausenhof durchgeführt.

Nach einem fetzigen Lied begrüßte zuerst Christine Jung, die Schulleiterin, die Gäste.

Anschließend sprachen Roland Mülller, der zweite Bürgermeister, Andreas Nolde vom Förderverein und Joachim Dietzel vom Elternbeirat noch ein paar Worte.

Bevor es dann ernst wurde und die Kinder mit ihrer Klassenlehrerin zur ersten Unterrichtsstunde aufbrachen, wurden sie noch von mutigen Zweitklässlern herzlich willkommen geheißen.

In der Wartezeit konnten sich die Eltern bei Kaffee und Kuchen stärken und sich austauschen.

Ein herzliches Dankeschön geht dafür an den Elternbeirat.

Das gesamte Team der Grundschule Maisach wünscht allen Erstklässlern und ihren Familien einen guten Start ins Schulleben!